Dienstag, 28. Februar 2017

Happy FaMEALy

Mittlerweile gibt es schon einige Kochboxen auf dem Markt. Heute teste ich für euch Happy FaMEALy




In meinem Paket enthalten war:
  • Spinattagliatelle  mit Hackfleischbällchen
  • Minestrone mit Hähnchenbrustfilet und Parmesan
  • Kalbsfleisch mit Fenchel und Gewürznelke
  • Mignonfilet und Ratatouille 
  • Hähnchen mit Chili und Champignons

Die Lieferung erfolgte mit DHL Express zu meinem gewünschten Liefertermin in "WoolCool" Beuteln, diese bestehen aus Wolle und zusammen mit den Kühlpacks halten sie das Fleisch kalt. Die Zutaten waren tatsächlich noch gefroren und die Kühlkette wurde nicht unterbrochen.

Jedes einzelne Gericht bzw, die Zutaten befinden sich in einem beschrifteten Papierbeutel damit man weiß, welche Zutaten wozu gehören. Das finde ich super, so muss man nicht lange herum suchen. 




Minestrone

Ein schnelles und einfaches Gericht. Hat mir sehr gut geschmeckt.










Hähnchen mit Chili

 Das Gericht werde ich sicherlich noch öfters kochen. 




Einige Fakten auf einen Blick:
  • Durschnittsgewicht einer Portion beträgt 450g
  • Bestellung für beliebig viele Personen möglich
  • Menü Bunt oder Menü Classic oder ihr wählt die Gerichte selbst aus
  • wählbar sind 3,5 oder 7 Tage
  • jede Woche neue Gerichte zur Auswahl
  • die jeweiligen Preise für das Gericht sind bei der Auswahl zu sehen 







Spinattagliatelle 

Die Spinattagliatelle habe ich, wie auch die anderen Gerichte nach Anweisung gemacht. Bei den Hackbällchen kam kein Ei in die Masse und dadurch waren sie mehr als trocken. Ansonsten fand ich aber die Soße sehr lecker, wenn auch etwas außergewöhnlich. 












Mignonfilet mit Ratatouille

Das Schweinfeilet wurde im Ofen schön zart und blieb saftig. Das Gemüse gut dazu gepasst.

Fazit:

Die Beschreibung der Rezepte auf den mitgelieferten Karten enthält teilweise Fehler und entspricht keinem guten Deutsch. Aber verstanden habe trotzdem was zu tun ist. 

Sogar das Mehl wird mitgeliefert. Das könnte mann sich sparen, denn ich denke das gehört zu einem guten Haushalt dazu.

Gewürze sind auch ausreichend dabei, so kann man je nach Geschmack mehr oder weniger hinzufügen.

Mit der Gemüsequalität war ich nicht so zufrieden. Die Paprikas und der Brokkoli sahen nicht mehr so frisch aus und auch die Zucchini waren beschädigt. Den Brokkoli konnte ich nicht mehr verwenden. Für den Preis erwarte ich auch das die Ware in Ordnung ist. Auch der Rosmarin lag einfach so in der Tüte. Er war vertrocknet und ich musste ihn entsorgen. In dem Rezept der Minestrone ist von Melonenkürbis die Rede. Ich dachte erst, dieser fehlt und es wurde statt dessen Zucchini beigelegt. Bis dahin wusste ich nicht das Zucchini auch Melonenkürbis genannt wird. Wieder etwas dazu gelernt. 

Die Mengen der Zutaten sind sehr reichlich, also es wird auch der größte Vielfraas satt :) 

Mein absolutes Lieblingsrezept ist das Hähnchen mit Chili. Durch den Rotwein bekommt das Gericht eine besondere Note.  

Betrachtet man den Vorteil das man mehr Freizeit hat dadurch das Einkaufen weg fällt und auch man sich keine Schlepperei der Lebensmittel antun muss ist so eine Kochbox nicht schlecht. Auch für Singles finde ich es praktisch. Alle Zutaten die benötigt werden,sind in der entsprechenden Menge dabei und es bleiben kaum Reste übrig. 

An der Qualität des Fleisches gibt es nichts auszusetzen, es war alles frisch.

Ich als kleines Süßmäulchen hätte mir noch eine kleine Dessertauswahl gewünscht, denn ein Nachtisch gehört für mich einfach zu so einem guten Essen dazu. 

Im Großen und Ganzen finde ich das Konzept nicht schlecht, aber hier und da gibt es noch ein paar Sachen die verändert bzw. verbessert werden müssen.

Die Bereitstellung der Produkte hat keinen Einfluss auf meine Meinung.