Sonntag, 23. August 2015

Schlank mit Darm - mit der richtigen Darmflora zum Wunschgewicht

Das Thema "Darm" wird wohl lieber gemieden, Denn wer redet schon gerne über seine Darmflora und die evtl. damit einhergehenden Gewichtsprobleme? Das Buch von Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann klärt auf.




Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann
Die Darm-Diät
Paperback
192 Seiten
17,2x 23,5cm
ca. 80 farbige Fotos und Illustrationen mit Tabellen und Grafiken
ISBN: 978-3-517-09365-9
Das Buch ist HIER im Südwest Verlag für 16,99 € zu haben


Der Klappentext besagt folgendes:

Aus dem Bauch heraus schlank

Warum können manche Menschen essen so viel so wollen und nehmen trotzdem nicht zu? Andere aber schauen ein Stück Schokolade nur an und schon landet es auf den Hüften.

Die Entscheidung darüber, ob wir mühelos schlank bleiben oder andauernd mit den Pfunden zu kämpfen haben, fällt im Darm. Unzählige Darmbakterien sind dafür verantwortlich, wie gut oder schlecht wir unser Essen verwerten können. 

Die schlechte Nachricht: Wer die falschen Bakterien im Darm hat, wird trotz gesunder Ernährung schneller dick. Die gute Nachricht: Welche Darmbakterien das Sagen haben, kann man beeinflussen.

Neueste wissenschaftliche Ergebnisse zeigen, dass es möglich ist, über die Ernährung Einfluss auf die Darmbakterien und somit auf das Körpergewicht zu nehmen. Dieses Buch erklärt all diese Zusammenhänge und hilft mit praktischen Ratschlägen und Rezepten dabei, die Darmflora in Richtung "schlank" zu programmieren. 

Das Buch ist in 7 Kapitel unterteilt:
  1. Was Darmbakterien mit Ihrem Gewicht zu tun haben
  2. Können Darmbakterien unsere Gewichtszukunft voraussagen?
  3. Warum ein löchriger Darm dick machen kann
  4. Das Hirn im Bauch
  5. Was sagen die Bakterien zu Sport und Stress?
  6. Strategien für einen gesunden "schlanken" Darm
  7. Die Darm-Diät im Überblick

Es gibt Rezepte für Frühstück, z.B. Bananen Erdbeer-Shake, Mittag z.B. Zanderfilet mit Spargel und Abendessen z.B. Gebackener Feta aus dem Ofen



Fazit:

Ich wundere mich warum ich eine der genannten Kandidatinnen bin, die die Schokolade nur anschauen und es schon auf den Hüften landet. Jetzt weiß ich, das es nicht aussichtslos ist und man etwas dagegen steuern kann. 

Durch die Rezepte bekommt ihr ein paar Anhaltspunkte was man essen kann. Zumal die Rezepte auch einfach und schnell zu machen sind.

Das Buch ist übersichtlich und gut erklärt. Ein guter Ratgeber für alle die, die sich mit dem Thema "Darm" mehr befassen wollen. 

Die Bereitstellung der Produkte hat keinen Einfluss auf meine Meinung.